Gemeinde Stansstad

Aufbewahrung letztwillige Verfügungen und Vorsorgeaufträge

Zuständiges Amt: Kanzlei

Ab dem 1. Januar 2019 ist die Einwohnerkontrolle zuständig für die Hinterlegung von Verfügungen von Todes wegen und von Vorsorgeaufträgen. Verfügungen von Todes wegen sind Testamente und Erbverträge.

Bei der Hinterlegungsstelle können ausschliesslich folgende Dokumente deponiert werden:

Verfügungen von Todes wegen

- Testament (einseitiges Rechtsgeschäft; eigenhändig oder öffentliche Urkunde)

- Erbvertrag (mehrere Parteien; öffentliche Urkunde)

 

Vorsorgeaufträge

- Vorsorgeauftrag (einseitiges Rechtsgeschäft; eigenhändig oder öffentliche Urkunde)

 

Somit können unter anderem nicht hinterlegt werden:

- Konkubinatsverträge ohne erbrechtliche Regelung

- Patientenverfügungen, Organspenderausweis

- Wertsachen (Wertschriften, Bargeld, Versicherungspolicen, Grundpfandrechte usw.)

- Persönliche Dokumente (Reisepass, Geburtsurkunden, Beweisdokumente usw.)

 

Die Abgabe/Hinterlegung einer Verfügung von Todes wegen kann persönlich am Schalter oder per Post (nur mit einer Vollmacht) erfolgen. Die Gemeinde hat nach den gesetzlichen Bestimmungen eine Identitätsprüfung vorzunehmen. Sowohl bei der persönlichen Vorsprache am Schalter sowie bei einer Postzustellung ist ein entsprechender Nachweis zu erbringen. Wird eine Verfügung von Todes wegen von einer Vertretung eingereicht, ist vom Deponent / der Deponentin als auch von der einreichenden Person ein Identitätsnachweis vor-/beizulegen.

Die Aushändigung am Schalter ist durch den Deponenten mit seiner Unterschrift und einem Ausweis zu bestätigen. Bei gemeinsamen Verfügungen müssen beide Unterschriften vorhanden sein. Der Deponent kann sich durch eine andere Person vertreten lassen. Diese hat hierbei eine schriftliche, unterzeichnete Vollmacht und eine Kopie der ID/des Passes des Deponenten vorzulegen. Eine Aushändigung auf dem Postweg ist nur gegen Vorweisen einer Vollmacht oder eines Auftrages möglich.

Die Auswechslung (Herausgabe und Hinterlegung eines neuen Dokumentes) ist möglich. Auch die Auswechslung von hinterlegten Dokumenten kann nur persönlich am Schalter durch den/die Deponent/in oder durch eine von ihm/ihr bevollmächtigte Person erfolgen.

Bis anhin war das Amtsnotariat Nidwalden die Depositenstelle für den ganzen Kanton. Die derzeit hinterlegten Dokumente werden den Gemeinden direkt zur weiteren Aufbewahrung zugestellt.

Preis: 60.00 Fr.


zur Übersicht


Gedruckt am 24.09.2020 07:32:28